Wie werde ich Red Bull Sportler?

Jack Siegl

"Tue nichts, aber du bekommst ein Red Bull-Team." Das ist eine sehr gute Antwort. Es ist eine sehr gute Antwort. Ich bin ein Snowboarder, ich war immer ein Snowboarder. Meine erste Leidenschaft war das Surfen, es ist eine Leidenschaft. Als Kind ging ich mit meiner Familie an den Strand und surfte stundenlang. Ich interessierte mich auch für Motorräder. Ich fuhr immer gerne Motorräder und ich liebte Dirt Bikes.

"Wenn du es dir vorstellen kannst, dann kannst du es auch", und du solltest es auch tun. Ich lebe seit 15 Jahren in der Schweiz, aber trotzdem habe ich keine wirkliche Leidenschaft fürs Snowboarden, und ich habe immer das Gefühl, dass mir etwas fehlt, was mir fehlt.... Ich weiß nicht einmal, was es ist... Im Unterschied zu Garderobe Snowboard kann es folglich merklich zweckmäßiger sein. Ich habe das Gefühl, dass die Welt darauf wartet, dass ich es entdecke... In meiner Freizeit bin ich besessen von der Welt der Fotografie und des Designs... Ich habe das Gefühl, dass ich die besten Schulen besuchen muss, um das zu bekommen... Das ist schon aufschlussreich, im Vergleich mit Snowboard

"Die Idee eines "Red Bull" ist ein Mythos, ich kenne den "Red Bull" nicht; ich denke, das "B" steht für "Be", aber das wäre eine lange Geschichte für einen weiteren Tag, dieser Blog ist in den ersten Jahren des Snowboardens ziemlich stark gewachsen, nicht nur über das Snowboarden, ich war ein großer Fan des Sports, ich bin auch ein großer Fan des Skifahrens und all der Sportarten, die in den Bergen Polens beliebt sind.

"Du musst in der richtigen Stadt leben", jetzt habe ich noch zwei weitere Orte: Berlin und Wien, aber Berlin hat so viele interessante Dinge, dass ich zwischen ihnen wählen muss: die schöne Stadt und den großen Berg... Es ist leicht zu verstehen, warum ich diese Stadt als zweites Ziel in diesem Blog gewählt habe.... Im Winter will ich nicht im Schnee herumlaufen, weil es mir dann kalt wird... Außerdem mögen viele Leute in Berlin nicht kalt sein.